Konzert N°3

MEINE SEELE HÖRT IM SEHEN

Pforte um Sieben DO 17. Mai 2018, 19 Uhr, Pförtnerhaus
Abonnementkonzert FR 18. Mai 2018, 20 Uhr, Pförtnerhaus

Meine Seele hört im Sehen
Meine Seele hört im Sehen.
Wie, den Schöpfer zu erhöhen,
Alles jauchzet, alles lacht.

Höret nur, Des erblühenden Frühlings Pracht
Ist die Sprache der Natur, die uns deutlich durchs Gesicht,
Allenthalben mit uns spricht.
Barthold Heinrich Brockes

Wenn wir uns in der Pracht des Frühlings umschauen, dann ahnen wir, was Barthold Brockes zu diesem Gedicht inspiriert hat und was G.F. Händel dazu bewogen haben könnte, diese bezaubernden Gedichte zu vertonen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns im 3. Abonnementkonzert die Schönheit dieser Welt musikalisch zu feiern!

Tickets schon gebucht?

Einzeltickets erhalten Sie für die Konzerte in Feldkirch am Tourismuscounter im Montforthaus, auf www.v-ticket.at und an der Abendkasse.

Für das Konzert in Hittisau erhalten Sie Tickets unter: Tourismusbüro Hittisau
T +43 5513 6209 50 tourismus@hittisau.at und an der Abendkasse

Wir freuen uns auf Ihren Besuch des Konzerts!

Programm

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Neun deutsche Arien

  1. Künft’ger Zeiten eitler Kummer
  2. Das zitternde Glänzen der spielenden Wellen
  3. Süßer Blumen Ambraflocken
  4. Süße Stille
  5. Singe, Seele, Gott zum Preise
  6. Meine Seele hört im Sehen
  7. Die ihr aus dunklen Grüften den eitlen Mammon grabt
  8. In den angenehmen Büschen
  9. Flammende Rose, Zierde der Erden

 

Diese Lieder rufen nach einer glockenhellen, reinen Sopranstimme und so kann es durchaus als Glücksfall bezeichnet werden, dass die Vorarlberger Sängerin Miriam Feuersinger diesen Part übernimmt. Mit ihren Mitmusikern Johannes Hämmerle Cembalo, Cosimo Stawiarski Barockvioline und Kaspar Singer Barockcello, steht ihr ein großartiges Ensemble für diese besonderen Meisterwerke zur Seite.

Musik-aus-der-Pforte-CD-Cover

Die CD zum Jubiläum

Nun ist es soweit: Aus zahlreichen Rundfunkmitschnitten, die die Geschichte von Musik in der Pforte hörbar machen, haben wir eine Auswahl getroffen und präsentieren Ihnen die Doppel – CD zum Jubiläumsjahr „20 Jahre Musik in der Pforte“.

Die CD Päsentation im ORF Landesstudio Dornbirn als Podcast zum Nachhören!

Sie wollen die CD bestellen? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail

Neugierig auf die neue Saison?

Über die Pforte

Unsere Arbeit bei »Musik in der Pforte« war immer beseelt vom Bestreben, Menschen zu einem Abenteuer zu ermutigen, das bei vielen als elitär verrufen war: die Schätze der abendländischen Kammermusik. Unser Ziel war es stets, Schwellenängste abzubauen und diese musikalischen Kostbarkeiten bei all ihrer Genialität und Komplexität als etwas einfach Erlebbares zu vermitteln. Dabei haben wir uns oft auch selbst auf unbekanntes Terrain vorgewagt, Risiko genommen, neugierig hinterfragt, studiert, ausprobiert. »Musik in der Pforte« ist für uns vielmehr ein Ort, an dem etwas Neues entsteht, als ein Ort, an dem etwas Gereiftes und vielerorts Erprobtes frei jeglichen Risikos gleichsam sein Ziel erreicht.

KLAUS CHRISTA, Künstlerischer Leiter

Neugierig auf die neue Saison?

Über die Pforte

Unsere Arbeit bei »Musik in der Pforte« war immer beseelt vom Bestreben, Menschen zu einem Abenteuer zu ermutigen, das bei vielen als elitär verrufen war: die Schätze der abendländischen Kammermusik. Unser Ziel war es stets, Schwellenängste abzubauen und diese musikalischen Kostbarkeiten bei all ihrer Genialität und Komplexität als etwas einfach Erlebbares zu vermitteln. Dabei haben wir uns oft auch selbst auf unbekanntes Terrain vorgewagt, Risiko genommen, neugierig hinterfragt, studiert, ausprobiert. »Musik in der Pforte« ist für uns vielmehr ein Ort, an dem etwas Neues entsteht, als ein Ort, an dem etwas Gereiftes und vielerorts Erprobtes frei jeglichen Risikos gleichsam sein Ziel erreicht.

KLAUS CHRISTA, Künstlerischer Leiter

Musik in der Inbox

Unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und die Pforte öffnet sich für Sie von Zauberhand.